_______________________________________________________________________________

>>> vorübergehend geschlossen !!! <<<

_______________________________________________________________________________

FROM THE BASEMENT

 Die Leidenschaft für gute Musik verbindet die vier Musiker aus dem Landkreis Passau:
Marco Hoffmann (gitarre, vocal)
Andi Püschel (gitarre, vocal))
Ewald Kollmann (drum, vocal)

                                                                                             Markus Bachhuber (bass)
In ihrem Proberaum, ein einsamer Keller in Tiefenbach, ertönt eine bunte Mischung aus Rock, Blues, Jazz
und Pop.
Die Band freut sich darauf, ihr Repertoire live präsentieren zu können und gemeinsam mit den
Gästen einen entspannten Abend zu verbringen.

_______________________________________________________________________________

DON´T STOP

 

"Don't stop" sind Ralf (Gitarren und Leadvocal), Franz (Tasten, Gitarre, Backvocal), Hans (Drums) und Martin (Bass, Backvocal).

 

Sie hauchen den alten Songs die jeder kennt wieder neues Leben ein. 

 

Doobie Brothers, ZZ-Top, Eagles, Stones und Status Quo gehören genauso zum Programm wie Young, Maffay oder die Beatles.

 

Lassen Sie sich in die Zeit zurück versetzen, in der noch alles live gespielt wurde und "alles besser" war.

 

_______________________________________________________________________________

Der Blues...

. . . ist nicht nur ein Musikstil, sondern ein Zustand der vom Herzen kommt . . . weich, hart, melodisch, rotzig, traurig, fröhlich und versaut . . .

_______________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________

Mathias Kellner - solo

Nach seinem ersten Soloalbum „Hädidadiwari“ stellt Mathias Kellner im April seine zweite Platte mit Songs durchweg in Mundart vor: „Zeitmaschin‘“. Kellner setzt dabei auf einen reduzierten Sound und packt diesen in ein neues, frisches Gewand aus folkigen Rhythmen und poppigen Akkorden. Die
Songs sind frech und verspielt, eine Reise zurück in Kellners Jugend und passend zu den Lausbubensongs und Liebeskummergeschichten, gibt es live wieder die urkomische und unterhaltsame Anekdoten dazu auf dem Leben des Kellner. Denn Kellner erzählt G'schichten mindestens genauso gut wie er Musik macht.

_______________________________________________________________________________

Muddy What?

Im April vergangenen Jahres waren sie bereits zu Gast... jetzt präsentieren sie ihr neues Album "Gone From Mississippi":

Die Münchner Bluesband Muddy What?  kehrt zurück ins Walter-Stüberl!

Weil ihre Musik nicht in eine Schublade sortiert werden kann, versammeln sich im Publikum der vierköpfigen Bluesband aus München junge Indie-Hörer genauso wie Blues-Liebhaber der Elterngeneration.
Die SZ kürte das Quartett zur "Band der Woche", lobte die "technische Versiertheit der Musiker und dessen rhythmisch sicheres Zusammenspiel". Ohne starre Abläufe entstehen bluesige Klangwelten mit kraftvoller Stimme, mächtigem Sustain, energiegeladenen Soli und gefühlvollen Harmonien. Egal, ob Eigenkomposition, Traditional oder funky Blues – auf der Bühne findet keine Leistungsschau statt, sondern atmosphärisch-dichtes Musizieren voller Dynamik.
Das traumwandlerische Zusammenspiel zwischen den Musikern Fabian Spang (voc/git), Ina Spang (git/mandolin), Hubert Hofherr (harp) und Michael Lang (d), entfaltet seine Wirkung zwischen den Tönen. In den Pausen. Im Nachklang.

_______________________________________________________________________________

SON OF THE VELVET RAT

ist das Projekt des österreichischen Songwriters Georg Altziebler. Seine mittlerweile 5 Alben und diverse Mini-Lps erhielten nicht nur hierzulande außergewöhnliche Kritiken - auch international genießt der Mann aus Graz einen hervorragenden Ruf.

 

Das neue Album 'Dorado' wurde unter der Regie von Joe Henry produziert und erscheint am 17. Februar 2017 auf Fluff&Gravy/Mint400. Zusammenarbeiten mit Ken Coomer (Ex-Wilco), Kristof Hahn (Swans), Richard Pappik (Element of Crime) oder Alt-Country-Queen Lucinda Williams belegen zudem SotVR's internationalen Ruf. Peter Jesperson (Ex-Manager The Replacements) zu SotVR: „Beautiful and somber music, their lyrics are pure poetry.“

 

Seit einigen Jahren lebt und arbeitet Altziebler den überwiegenden Teil des Jahres in der kalifornischen Wüste bei Joshua Tree.
Live ist SotVR in verschiedenen Besetzungen zu sehen und zu hören: Solo, im Duo mit Keyboarderin Heike Binder und als full band mit Muck Willmann (A)  oder Joel Patterson (US) am Schlagzeug, Albrecht Klinger (A) / Eric Mc Cann (US) am Bass, Kolja Radenkovic (A)  an Trompete, Flügelhorn oder Gitarre und Gar Robertson (US) an Gitarre, Lapsteel und Mandoline. Nicht nur die verschiedenen Besetzungen garantieren spannende Live-Performances, tatsächlich verändern die Songs ständig Sound und Atmosphäre. Vor allem im Quintett changiert die Band zwischen fragilem Neo-Folk-Chanson und rauem Garage-Rock.

 

Im Walter-Stüberl wird Son of the Velvet Rat im Duo zu sehen und zu hören sein....

 

_______________________________________________________________________________

 "Sir" Oliver Mally & Hubert Hofherr:

 

Presse:

Check „Sir“ Oliver Mally out for one of the best examples of European blues.“

(BLUES&RHYTHM’ – UK)

"Und die " power harmonica" von Hubert Hofherr verdient diesen Namen zu recht, selbst wenn sie verzweifelt schluchtzt, ist da immer noch genug Tempo drin, um das Haupthaar vibrieren zu lassen“...

(SZ)

 „Ein Album wie "Strong Believer" darf jetzt schon als zeitlos schön bezeichnet werden. Mally ist beseelt, Mally ist melancholisch, Mally ist virtuos, Mally ist summa summarum brillant!“

                                                                                                                                                 (ROCKTIMES.DE – GERMANY)

"...Die "Blues-harp" von Hubert Hofherr überrascht immer wieder durch neue Linien und eruptive Höhenflüge, zieht durch selbstvergessene Zwischenspiele in ihren Bann."...

(PASSAUER NEUE PRESSE)

_______________________________________________________________________________

A & A Acoustic Company

 
"Im Prinzip ist es uns erstmal völlig egal, wie sich das Ganze nennt: Wenn uns ein Song gefällt, spielen wir ihn. Dann kippen wir unsere eigene Sauce drüber. Und wenn`s passt, geht er in unser Programm. Ganz einfach.
Auf die Art ist alles von alter Hippie-Ballade, über Folk, Rock, natürlich Blues, Soul, Funk bis zum kitschigen Liebeslied vertreten.
Am Ende klingt es sowieso nach A & A.
Oberstes Motto:
Es muß Spaß machen. In erster Linie uns, wenn`s auch noch anderen gefällt, sehr gut."
A & A Acoustic Company:
Alex H. - Gesang, Gitarre
Axel R. - Gitarre, Mandoline, Gesang

_______________________________________________________________________________

Blues Garden

„Blues Garden“ eine vier-köpfige Band aus dem Raum Passau, die ihre Lieblingssongs auf ihre Art und Weise covern. Das abwechslungsreiche Repertoire der Band reicht von Blues, Rock, Balladen bis hin zu Jazz Standards und ist bunt gemischt, wie das Blumenbeet in einem englischen Cottage Garden.

(Resi´s und Bene´s Eltern sind dabei ;o)  )

 

_______________________________________________________________________________

Anz in the Panz

heißt frei übersetzt nichts anderes als „Hummeln im A…“

Frisch und frech lassen die vier Vollblutmusiker aus der Oberpfalz fetzigen handgemachten swing-a-billy Rock’n’Roll Sound auf- und hochleben. Mit´n „Groß Bene“ am Mikrofon meldet sich auch ein guter alter Bekannter zurück im Stüberl.

Begleitet wird er von Matthias "Matt" Hofmann am Bass, Markus "Mirgl" Hiltl an der Gitarre und Julian "Juli" Höchbauer am Schlagzeug. Sie präsentieren die alten und „neueren“ Klassiker aus 60 Jahren Musikgeschichte. Im Repertoire finden sich Songs von Bill Healey, Chuck Berry, Elvis Presley, CCR, den Beateles, der Stones bis hin zu ZZ Top und den Kings of Leon. Auf mitreißende Art und Weise spielten sie sich von Gig zu Gig die Seele aus dem Leib und eroberten so im Sturm die Herzen zahlreicher Fans. Die „guten alten Zeiten“ werden durch ihre Musik wieder lebendig. Man darf sich von der ersten bis zur letzten Minute auf lupenreinen Rock’n’Roll freuen.

Anz in the Panz: da kribbelt's in der Hose …

_______________________________________________________________________________

Seppo mit ohne Band


Musikrichtung: Querbeet - unplugged

_______________________________________________________________________________

     LAKESIDE WILLIE

Lakeside Willie ist rootsiger Americana Folk & Pop aus Down South Bavaria. Handgemacht und spartanisch zieht sich der berühmte rote Faden durch traditionellen und modernen Folk, den Geschichten der amerikanischen Songwriter, versinkt in Ragtime und R & B, tangiert Pop & Rock und ehrt schon jetzt die Newcomer und Underdogs der Szene. Nennt man die Autoren beim Namen stehen The Avett Brothers und Pokey La Farge neben Dylan und Young, Harry Belafonte und Ben E. King gesellen sich zu Mellencamp oder Tom Petty. Alle verbindet das Gleiche, Melodien, die man glaubt schon ewig zu kennen, auch wenn man manche an diesem Abend zum ersten Mal hört.

Die Songs der genannten Herren erhalten bei LAKESIDE WILLIE einen neuen, eigenen Charme, erzeugt durch das Instrumentarium von Akustikgitarren, Resophonic, Banjo, Akkordeon, Harp, Suitecasedrumset, Waschbrett, Upright Bass und den daraus entstehenden Arrangements mit mehrstimmigem Gesang. Eine musikalische Reise die  im Land des Ahorns beginnt und mit Ziel New Orleans,   kreuz und quer durch Red, White & Blue cruist. Einsteigen Ladies & Gentlemen – es begleitet Sie:

Willie:  Leadvocals, Gitarre, Akkordeon, Harp, Suitecasedrums, Washboard ect.,

J.B.:  Gitarre, Dobro, Banjo, Harp, BV und

Martin:  am Stehbass und BV

_______________________________________________________________________________

"BOOTLEG TWINS

BLUES From The Past And Today

Bootlegging, das verbotene Herstellen und

Schmuggeln von Schnaps in den USA der 20er

Jahre, betreiben die beiden Münchner natürlich

nicht. Dafür tingeln sie durch die Kneipen und

bringen den Blues unters Volk.

Die Bootleg Twins sind Mario Spelthan, der mit

seinem versierten Gitarrenspiel und

eindrucksvollem Gesang das Publikum in seinen Bann zieht, und der Mundharmonika Spieler Wolfgang Iden.

Das Repertoire des Duos ist vielfältig. Einen Teil bestimmt der Country Blues und Ragtime der 20er

und 30er Jahre, aber auch der Urban Chicago Blues'n Boogie und Titel der frühen Rolling Stones

stehen auf der Set-Liste. Folk-Songs und Balladen der neueren Zeit, eine heimliche Liebe der beiden, finden sich im Programm.

_______________________________________________________________________________

LEO´S Family

Familie ist schön, Musik spielen auch!

Beides zusammen ist "Leo's Family"!?

…. dachten wir uns auch! Wie es immer so im Leben ist, kommt man auf die einfachsten Dinge nicht selbst. Unsere Dorfgemeinschaft war es, die bei uns anfragte, ob wir nicht die Weihnachtsfeier musikalisch umrahmen könnten (etwas schmissiger und pepiger, als ihr Kinderlein kommet ect.) .
Mit Schweiß (wegen dem Ofen in unserer Stube), und ein paar Ideen im Kopf, gingen wir die Sache an. Die Stube wurde zum Proberaum, und so nahm alles seinen Lauf.
Aus dem zündenden Funken im November 2013 wurde schnell ein heißes Feuer. Viele unsere Lieblingslieder, die leider viel zu selten live zu hören sind, wurden akustisch um arrangiert und einstudiert. Wir verstehen uns als eine Akustik – Combo, Angst vor einem Stromausfall haben wir also nicht! Mittlerweile reicht unser Repertoire angefangen bei den 50igern bis heute. Der Spaß, die Freude an der Musik und als Familie was Gemeinsames zu schaffen ist unser Antrieb.

Musik muss man fühlen und erleben!

Wir haben uns deshalb, mit einem kleinen aber feinen Sammelsurium an Instrumenten und unseren Stimmen aufgemacht, Lieder, die uns am Herzen liegen, auf unsere eigene Art erklingen zu lassen. Wir sind keine Profis. Bei uns haben die Lieder Ecken und Kanten - und auch mal ne´n kleinen Fehler. Das Wichtigste aber ist, am Ende eines jeden Auftritts, Musik erlebt zu haben, sodass der Abend ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Beim Publikum genauso wie bei uns.

 

_______________________________________________________________________________